31. Oktober 2008

Ein Geburtstag der ist lustig, ein Geburtstag der ist schön…. :hihi:

Hi Steffi,

alles Liebe und super Gute zu deinem Geburtstag.

Ich wünsche dir, das nun, in deinem neuen Lebensjahr ;-) , alles so abläuft wie du dir das vorstellst, du immer schön gesund bleibst( schön warm anziehen bei diesem kalten Wetter :engel: ) und du weiterhin viel Glück in der Liebe hast.

Du hast ja nun das Große Glück in Berlin zu sein und von daher quasi die besten Party Locations genau vor der Tür zu haben…ich hoffe das nutzt du richtig aus und feierst bis in den Morgen :party:

Ich wünsche dir auf jeden Fall sehr viel Spaß und freu mich schon drauf, wenn wir dann mal wieder richtig cool feiern können.

Ich hoffe du hältst mich nen bisschen auf dem Laufenden was du so schönes zu deinem Ehrentag gemacht hast(…echt schade das ich nicht mitfeiern kann :sad: )und was ansonsten noch so bei euch passiert.

Genieße deinen Tag und lass ordentlich die Korken knallen.

Happy Birthday :-)

;)



30. Oktober 2008

Am Wochenende ging es diesmal entlang der Ostküste, des schönen Landes Amerikas´s nach NEW YORK :cool:

Da wir Au Pairs ja bekanntermaßen zu viel Geld haben ;-) können wir uns einen solchen Trip natürlich einfach so mal leisten, und dachten uns aus diesem Grund….komm lass uns ein Wochenende einfach mal in New York verbringen.

Wir, das waren: Sophie, Karo, Franzi und Ich :-) . Aber ich muss sagen so spontan wie sich das jetzt angehört hatte, war es eigentlich gar nicht . Wir hatten uns nämlich, organisiert wie wir sind, ein tolles Hostel gebucht und auch einen Bus hatten wir uns auch rausgesucht, der uns unbeschadet ins schöne New York bringen sollte.

Zwei Tage wollten wir vier Kleinstadtmädels die Weltmetropole Manhattan erobern und Spaß haben.

Und ich muss sagen, das Geld hat sich gelohnt :-)

Aber zu liebe Aller, die sich meinen kilometerlangen Eintrag letztes Mal durchgelesen hatten, dacht ich mir heute ich lass einfach die Bilder sprechen.

Und da sind sie auch schon. Lasst sie uns begrüßen……trommelwirbel…..die Bilder aus New York.

Ach ja und noch ganz was Wichtiges, bevor ihr euch die Bilder anschaut…bitte nicht erschrocken sein…ich seh um die Haare ein bisschen anders aus.

Aber nun, da sind sie……:

unser erster Stop....Mac Doof...5.Avenuetolle Musiker in der Subway, das hat Großstadtflairalso nen Taxi findet man überall....:)die St.Patricks Cathedral(älteste Cathedral New York´s)inmitten von Hochhäusern...das ist New YorkPeggy im UndergroundNew Yorker U-Bahnschade, aber leider das einzige, etwas chinesich aussehenden Hausvollgestopftes Chinatownich war wirklich am Ende, nach einem Marsch durch halb New Yorkich sag euch, die war riesig und überwältigendPeggy trifft Brooklyn Bridge bei strömenden RegenDie Skyline von New Jerseydie Karo und IchTime Square mit den Mädelsdas sieht mal so schön doof aus:)die Skyline....auch mitten im Mc Doofdas war wie ein Relief mitten im Mc DoofMc Doof Time Squarewow Dampfder kleine Freddy...das ist nen Racker:)ja das ist genau richtigNightfever, Nightfever....jemand ein M&M????ich glaub wir haben uns verliebtvor unserem Hotel...welches man nicht sieht:)ich glaub das war nen Marathon.....aber wir haben diese vielen sportlichen und durchtrainierten Menschen einfach ignoriert, man will sich ja nicht unsportlich fühlen:PManhattan:Ptata:)hier bin ich....mitten in New Yorkes war unglaublich.....Central ParkMeine Wenigkeit im Central ParkNew Yorker Subwaydie Freiheitsstatue....ich sag euch das war ein unglaubliches Gefühl dort vorbei zu fahrendie Skyline Manhattanswenn ich wüsste, wie das Haus heißt würd ichs euch verraten...ich weiß nur das es bekannt ist:)ja sowas gibts in New York auch...nen Hund mit Schuhenso Schatz hier haste dein Bild, wo ich ein Squirll füttere....ich hab echt Hürden auf mich genommen....nur für dich:)Das Empire State Building

Es tut mir sehr Leid, dass die Bilder nicht nach der Reihenfolge sind, wie wir sie gemacht haben, aber ich bin einfach mal so gütig und schreib mal auf, wann wir das alles erlebt haben.

Als wir am Samstag ankamen, sind wir erst einmal zu Mc Doof verschwunden, gehört sich ja so als Amerikaner, um danach frisch gestärkt mit der U-Bahn zum Hostel zu starten. Dort haben wir unsere Sachen abgeladen und sind anschließend sofort in den Manhattaner Trubel gestartet.

Als Erstes war die St. Patricks Cathedral dran, um wenigstens 1 was kulturelles gemacht zu haben. Anschließend gings auf die 5. Avenue, Gucci und Dolce und Gabana anschauen. Auf dem Weg sind uns dann noch das Rockefeller Center und das Empire State Building über den Weg gelaufen :hihi:

Wieder in der U-Bahn brachte uns die Staßenkarte dann nach Chinatown, was nicht wirklich chinesisch, definitiv aber ganz viel Fitschi war. Völlig am Ende, nass, aber glücklich, gabs dann erstmal ne Pause in einem chinesischen Pancake-Restaurant (ein wenig paradox) um dann weiter zur Brooklyn Bridge aufzubrechen. Es war wirklich ein Sauwetter, aber wir haben das durchgezogen, wir sind ja harte Mädels :bae:

Da wir ja dann schonmal in der Ecke waren, dachten wir uns, na dann können wir auch gleich nochmal zum Ground Zero und zum Hafen. Gesagt, getan, hatten wir wieder ewig viele Kilometer geschrubbt….aber es war interessant.

Den Abschluss des Tages brachte dann der Timesquare, wo wir theoretisch auch die Nacht hätten verbringen können, so viel wie da los war. Naja nach vielen Bilder, wieder Mc Donalds und dem World M&M Store gings dann gegen 1 wieder nach Hause ins Hostel und ganz schnell ins Bettchen. Hätten wir nicht eine ganz lustige Frau im Zimmer gehabt, die es wirklich geschafft hat, die komplette Nacht durch zu schnarchen, hätte ich bestimmt auch mehr als nur 3 Stunden Schlaf bekommen. Nunja ich bin ja jung, ich komm damit klar :hihi:

Am Sonntag haben wirs dann eher ruhig angehen lassen und sind zunächst in den Central Park gegangen, mit dem Ziel uns Fahrräder auszuleihen und den Park zu erkunden. Doch uns haben dann doch leider die vielen tollen Fotokulissen davon abgehalten und somit sind wir nur bis zum ersten Brunnen gekommen.

Anschließend gings dann vorbei an der Freiheitsstatue mit der Fähre nach Staten Island und zurück. Ich sag euch, wir hatten vielleicht einen super Blick auf die Skyline.

Unser letztes Highlight war dann der Madison Square Park und dieses andere komisch bekannte Gebilde. Dort haben wir uns dann von all den Anstrengungen erholt, um dann am Abend wieder in den Bus nach Hause zu starten.

Neben allem haben wir natürlich auch das Shopping und das Souvenir kaufen nicht vergessen und auch einen Film hab ich gedreht, aber ich bin im Filme schneiden noch nicht so fix, als das ich das jetzt schon fertig haben würde. Aber wenn ihr immer Alle ganz fleißig auf meinen Blog schaut, dann werdet ihr mein Video bestimmt demnächst finden.

Na ok, das wars dann erstmal wieder von meiner Seite. Ich hoffe euch hat mein kleiner, doch wieder ausführlich gewordener Bericht gefallen.

Ich wünsche Allen eine schöne Woche und ein tolles Halloween.Verkleidet euch schön und sammelt schön viele Süßigkeiten.

Tschüsssiii

und lasst euch nicht gruseln :party:



25. Oktober 2008

nun also…jetzt bin ich endlich mal wieder da um ein wenig von den letzten Wochen zu berichten…lang lang ists her…doch nun gehts los ;-)

Wenn ich von den letzten Wochen red, bezieh ich mich mal wieder hauptsächlich auf das Wochenende, denn da passiert einfach am Meisten…die Wochen sind immer gleich.

Kinder müssen zur Schule, zu Aktivitäten und wieder nach Hause..in der Zwischenzeit bin ich zu Hause..räum auf, schlaf oder sitz am Computer oder mach mir nen Lustigen :bae:

Also zunächst einmal das Wochenende vor zwei Wochen…man kann nur sagen, mensch war das ein tolles Wetter. Es waren bestimmt mindestens 30 oder 35 Grad und das haben wir natürlich ausführlichst genutzt. Am Samstag dachten sich Franzi und ich das wir doch mal ein tolles “Fotoshooting” in Old Ellicott City machen können. Das ist unsere Lieblingsstadt hier in der Umgebung und bietet ne menge super schöne Kulissen. Ich muss sagen, es war wirklich soooo lustig…….

Nen paar von den Bilder kann ich euch natürlich auch mal zeigen, aber wir haben mindesten 150 gemacht…und das will ich euch wirklich nicht antun :hihi:

auch Erziehungsschuleunten am Flussich hatte einen das ist doch wirklich mal süß..das alte Feuerwehrhausüber den Dächern Old Elicott Citiesdie Old Ellicott City ErziehungsschuleWahhhhhh....mein Haus.....:)tolle Kulisse mit den Säulen

Da muss ich jetzt auch mal nen bisschen egoistisch sein und wirklich sagen, das das Spaß gemacht hat tolle Bilder von sich selber zu machen :shame:

naja aber nen bisschen Anerkennung brauch man ja auch mal :bae:

Den Tag mussten wir natürlich aber auch schön ausklingen lasse, also haben wir einfach Megan und John gefragt ob die mit uns nach Baltimore wollen.

Das war dann auch noch wirklich schön, weil wir in einem alten, typisch amerikanischen Restaurant im Stil der 60er Abendbrot gegessen haben. Der Abend ging dann auch nicht mehr soooo lange, weil wir zu erschlagen von unserer Fototour waren :-)

Am Sonntag war dann eben so schönes Wetter wie den Tag davor und von unserem Einfallsreichtum gepackt haben wir uns gedacht…lass uns doch an einen See fahren, ein Picknick machen und uns die Sonne auf die Nase scheinen lassen. Und gesagt getan, hatten wir einen See gefunden, haben nen paar Sandwiches zusammen gepackt und uns auf den Weg gemacht…mensch ich bin ja ein kleiner Poet :hihi:

Es war so schön auch in Amerika endlich mal unberührte Natur zu finden, ein bisschen rum zu fahren und einfach nur zu entspannen. Danach sind wir sogar noch ein bisschen wandern gegangen um am Ende des Tages wenigstens nen bisschen was gemacht zu haben :-)

Ihr könnt euch ja mal die paar Bilder von einem perfekten Sonntag anschauen

ich ruh mich erstmal nen bisschen aus :)der unberührte See :)unser kleines Picknickein herrlicher AusblickAlso hier wirds auch langsam Herbst

Doch leider war das Wochenende dann auch schon wieder vorbei…und wir mussten zurück an die “Arbeit”. Nun ja war jetzt nicht sonderlich aufregend und eigentlich das Selbe wie immer…aber es hat Spaß gemacht. Einen Tag hatte ich die eine Kleine von beiden zu Hause, da sie krank war und hab sie versucht gesund zu pflegen. Das war niedlich, weil ich versucht hab sie genauso zu bemutteln, wie das bei mir immer so schön von Mutti gemacht wurde, wenn ich krank war. Hat anscheinend auch geklappt gehabt, weil sie am nächsten Tag wieder gesund war :-)

Und dann kam auch schon wieder das Wochenende.

Es hat am Freitagabend schon einmal richtig toll begonnen…wirklich!!!!Wir haben eine Schnipseljagd durch Catonsville gemacht, zusammen mit den Jugendlichen aus der Kirche. Es war eine Schnipseljagd alla Amerika….denn sie erfolgte mit dem Auto. Vorbereitet wurde es von dem Jugendleiter der Kirche und wir musste verschiedene Stationen seinen Lebens finden. Wie z.B den Spielplatz auf dem er als Kind gespielt hat…usw. Wir haben zwar nicht gewonnen, aber wir waren verdammt gut :cool: . Naja am Ende gabs dann trotzdem nen Eis :cow:

Nach dem letzten Wochenende wollten wir diesen Samstag mal wieder ein bisschen Spannung und Aktion haben und haben uns aus diesem Anlass erst einmal zum Schoppen begeben :hihi: natürlich mit noch ein paar anderen Au Pairs. Wir haben nen bisschen Kaffee getrunken und uns dann letztendlich noch ein Halloween Kostüm gekauft. Ich mein man muss sich ja anpassen, und da die Ammis völlig freudig auf dieses “riesengroße” Ereignis blicken, erst recht. Aber ich verrate euch noch nicht was es ist, da müsst ihr dann zu Halloween einfach mal auf meine Seite schauen :party:

Am Samstagabend sind wir dann dafür noch groß auf Party gegangen. Zu unserem Glück hatten 2 Freundinnen eine tolle Band kennengelernt, welche sie und noch ein paar Freunde( also uns) zu einem Konzert eingeladen hatten. Die meisten Bandmitglieder kamen aus der Dominikanischen Republik und einer sah aus wie Chris Martin ;-) Na ja auf jeden Fall hat diese Band wirklich richtig tolle Musik gemacht ( einen Mix aus Rock und lateinamerikanischer Musik) und der Abend war richtig schön.

Hier einmal ein paar wenige Bilder….

ja ja die kleinen Zettelchenbeim Eis essendie glücklichen Gewinner der Schnipseljagdunser Chris Martinich sag euch der hatte krasse Augen...die ganze Bandder Frontsänger

Nachdem wir uns dann zunächst einmal am Sonntag wieder von dem langen Abend erholt hatten, haben wir uns erneut auf den weg in das schöne Washington gemacht. Doch nun zum Sightseeing.

Diesmal gings zum Capitol und nach Chinatown. Das waren noch zwei der Dinge die ich definitiv noch sehen wollte…und nun hab ich alles geschafft….ich kenn Washington :hihi:

Doch schaut euch einfach die tollen Bilder an….

sehen wir nicht toll aus ;)diesmal das Capitol alleine...und schaut euch den Himmel anmal wiederCapitol and MeFranzi, Ich und SophieIch und das CapitolAmerika...Amerika...Das Jefferson Memorial

So ich muss zugeben nach diesem sehr, sehr langen Bericht werde ich auch langsam müde und werde jetzt auch zum Ende kommen.

Ich hoffe es hat euch wieder gefallen etwas von mir zu hören…besser zu lesen und meine Bilder gesehen zu haben.

Ich vermiss euch alle wirklich wahnsinnig sehr und freue mich auf jede auch noch so kleine Nachricht von euch.

Macht euch alle ein schönes Wochenende, eine schöne Woche und lasst es euch gut gehen.

Eine große Umarmung.

See ya  :bae:

Tschüsssiiiii



1. Oktober 2008

Sooo heute meld ich mich nun endlich, nach langer Zeit, einmal wieder um ein wenig was über die letzten Wochen zu erzählen.

Die waren schon ziemlich spannend…von daher macht euch wieder auf einen langen Text bereit :cool:

Die letzte Woche verbrachte ich das erste Mal nicht hier an der Ostküste, sondern ich habe die Berge gesehen :-) Meine Gasteltern haben mich in ihr Mountainhaus nach Colorado mitgenommen um ein bisschen die Ruhe zu genießen.

Ja ja…ruhig war es wirklich, das kann ich nicht bestreiten….aber es waren die Rocky Mountains, und es war schon toll das je in meinem Leben gesehen zu haben.

Aber nun zu den Fakten ;-) Das Haus das meine Gasteltern dort haben ist groß, ok schon ziemlich groß und steht mitten im Nirgendwo…ungestört von all dem Trubel und man hat einen super geilen Ausblick auf die Rocky´s.

der Ausblick von der Terrassedie Rehe sind auch immer nur so ums Haus rumgeschlichenich...mal wiederBerge:)Unser lustig blaues Haus in den Bergen

und wir hatten sogar ein Pferd und einen Esel. Das hat sich immer ganz gut gemacht, weil an dann immer was hatte wo man mit den Kindern hingehen konnte :cow:

Und BayDer kleine Tristin

Ja dort in dem Haus haben wir uns dann die meiste Zeit aufgehalten und die Zeit totgeschlagen ;-) , ich mein war aber auch mal nicht schlecht um einfach mal auszuschlafen und nen bisschen zu entspannen.

In der Mitte der Woche sind wir dann in den nah gelegenen Rocky Mountain National Park gefahren um ein paar tolle Wanderungen zu unternehmen und dann dort zu übernachten. Also das war ja wirklich was, was mir wirklich richtig gefallen hat. Die Natur dort ist unglaublich und man hat Tiere gesehen, die es bei uns nicht mal gibt :hihi:

Aber noch etwas anderes Tolles spielt sich in dieser Gegend im Herbst ab. Alle Aspenbäume färben sich gelb und das ist eine richtige Attraktion und sieht wirklich, wirklich toll aus.

Doch schaut euch einfach die Bilder a, da brauch man dann gar nicht mehr so viel zu erklären :-)

viel Steine komisch aufeinander ;)Rocky´sNymphlakeDie Berge sind schon echt einzigartigdas ist ein Chipmunk :):)tolle LandschaftDer Dreamlake...und ich hab mir direkt wa gewünschtich glaub das ist nen Elch...galub ich zumindest :)Ausblick von der Wohnungunsere FerienwohnungIch am Fluss neben unsere Ferienwohnungwas für ne Blumenwieseich hab sogar einen Colorado Pullover :)toller WasserfallIch und der Wasserfallmein kleiner spanischer Stier wollte auch mal in die BergeAspenein Moosein Elchein Buffalo

Am letzten Abend im National Park sind wir dann sogar nochmal richtig schick essen gegangen, doch als ich in das Restaurant kam war ich doch sehr erschrocken. Es war dort anscheinend zum Brauch geworden, dass jeder Gast einen Dollar bemalt und ihn an die Wand tackert….ok, wenn die das so wollen, dann mal ich natürlich auch nen Dollar an…mit Vergnügen :bae:

und das ist dann bei entstanden:

mein einzigartiger Dollareine der vielen betackerten Wände

Nun also…ich hoffe euch hat meine kleine Resieführung durch das ferne Colorado gefallen, und wenn ihr Lust habt, könnt ihr auch fleißig Kommentare schreiben.

Seid alles ganz lieb gedrückt :-)

Habt eine wunderschöne Woche und lasst es euch gut gehen

die kleine Peggy