30. Oktober 2008

Am Wochenende ging es diesmal entlang der Ostküste, des schönen Landes Amerikas´s nach NEW YORK :cool:

Da wir Au Pairs ja bekanntermaßen zu viel Geld haben ;-) können wir uns einen solchen Trip natürlich einfach so mal leisten, und dachten uns aus diesem Grund….komm lass uns ein Wochenende einfach mal in New York verbringen.

Wir, das waren: Sophie, Karo, Franzi und Ich :-) . Aber ich muss sagen so spontan wie sich das jetzt angehört hatte, war es eigentlich gar nicht . Wir hatten uns nämlich, organisiert wie wir sind, ein tolles Hostel gebucht und auch einen Bus hatten wir uns auch rausgesucht, der uns unbeschadet ins schöne New York bringen sollte.

Zwei Tage wollten wir vier Kleinstadtmädels die Weltmetropole Manhattan erobern und Spaß haben.

Und ich muss sagen, das Geld hat sich gelohnt :-)

Aber zu liebe Aller, die sich meinen kilometerlangen Eintrag letztes Mal durchgelesen hatten, dacht ich mir heute ich lass einfach die Bilder sprechen.

Und da sind sie auch schon. Lasst sie uns begrüßen……trommelwirbel…..die Bilder aus New York.

Ach ja und noch ganz was Wichtiges, bevor ihr euch die Bilder anschaut…bitte nicht erschrocken sein…ich seh um die Haare ein bisschen anders aus.

Aber nun, da sind sie……:

unser erster Stop....Mac Doof...5.Avenuetolle Musiker in der Subway, das hat Großstadtflairalso nen Taxi findet man überall....:)die St.Patricks Cathedral(älteste Cathedral New York´s)inmitten von Hochhäusern...das ist New YorkPeggy im UndergroundNew Yorker U-Bahnschade, aber leider das einzige, etwas chinesich aussehenden Hausvollgestopftes Chinatownich war wirklich am Ende, nach einem Marsch durch halb New Yorkich sag euch, die war riesig und überwältigendPeggy trifft Brooklyn Bridge bei strömenden RegenDie Skyline von New Jerseydie Karo und IchTime Square mit den Mädelsdas sieht mal so schön doof aus:)die Skyline....auch mitten im Mc Doofdas war wie ein Relief mitten im Mc DoofMc Doof Time Squarewow Dampfder kleine Freddy...das ist nen Racker:)ja das ist genau richtigNightfever, Nightfever....jemand ein M&M????ich glaub wir haben uns verliebtvor unserem Hotel...welches man nicht sieht:)ich glaub das war nen Marathon.....aber wir haben diese vielen sportlichen und durchtrainierten Menschen einfach ignoriert, man will sich ja nicht unsportlich fühlen:PManhattan:Ptata:)hier bin ich....mitten in New Yorkes war unglaublich.....Central ParkMeine Wenigkeit im Central ParkNew Yorker Subwaydie Freiheitsstatue....ich sag euch das war ein unglaubliches Gefühl dort vorbei zu fahrendie Skyline Manhattanswenn ich wüsste, wie das Haus heißt würd ichs euch verraten...ich weiß nur das es bekannt ist:)ja sowas gibts in New York auch...nen Hund mit Schuhenso Schatz hier haste dein Bild, wo ich ein Squirll füttere....ich hab echt Hürden auf mich genommen....nur für dich:)Das Empire State Building

Es tut mir sehr Leid, dass die Bilder nicht nach der Reihenfolge sind, wie wir sie gemacht haben, aber ich bin einfach mal so gütig und schreib mal auf, wann wir das alles erlebt haben.

Als wir am Samstag ankamen, sind wir erst einmal zu Mc Doof verschwunden, gehört sich ja so als Amerikaner, um danach frisch gestärkt mit der U-Bahn zum Hostel zu starten. Dort haben wir unsere Sachen abgeladen und sind anschließend sofort in den Manhattaner Trubel gestartet.

Als Erstes war die St. Patricks Cathedral dran, um wenigstens 1 was kulturelles gemacht zu haben. Anschließend gings auf die 5. Avenue, Gucci und Dolce und Gabana anschauen. Auf dem Weg sind uns dann noch das Rockefeller Center und das Empire State Building über den Weg gelaufen :hihi:

Wieder in der U-Bahn brachte uns die Staßenkarte dann nach Chinatown, was nicht wirklich chinesisch, definitiv aber ganz viel Fitschi war. Völlig am Ende, nass, aber glücklich, gabs dann erstmal ne Pause in einem chinesischen Pancake-Restaurant (ein wenig paradox) um dann weiter zur Brooklyn Bridge aufzubrechen. Es war wirklich ein Sauwetter, aber wir haben das durchgezogen, wir sind ja harte Mädels :bae:

Da wir ja dann schonmal in der Ecke waren, dachten wir uns, na dann können wir auch gleich nochmal zum Ground Zero und zum Hafen. Gesagt, getan, hatten wir wieder ewig viele Kilometer geschrubbt….aber es war interessant.

Den Abschluss des Tages brachte dann der Timesquare, wo wir theoretisch auch die Nacht hätten verbringen können, so viel wie da los war. Naja nach vielen Bilder, wieder Mc Donalds und dem World M&M Store gings dann gegen 1 wieder nach Hause ins Hostel und ganz schnell ins Bettchen. Hätten wir nicht eine ganz lustige Frau im Zimmer gehabt, die es wirklich geschafft hat, die komplette Nacht durch zu schnarchen, hätte ich bestimmt auch mehr als nur 3 Stunden Schlaf bekommen. Nunja ich bin ja jung, ich komm damit klar :hihi:

Am Sonntag haben wirs dann eher ruhig angehen lassen und sind zunächst in den Central Park gegangen, mit dem Ziel uns Fahrräder auszuleihen und den Park zu erkunden. Doch uns haben dann doch leider die vielen tollen Fotokulissen davon abgehalten und somit sind wir nur bis zum ersten Brunnen gekommen.

Anschließend gings dann vorbei an der Freiheitsstatue mit der Fähre nach Staten Island und zurück. Ich sag euch, wir hatten vielleicht einen super Blick auf die Skyline.

Unser letztes Highlight war dann der Madison Square Park und dieses andere komisch bekannte Gebilde. Dort haben wir uns dann von all den Anstrengungen erholt, um dann am Abend wieder in den Bus nach Hause zu starten.

Neben allem haben wir natürlich auch das Shopping und das Souvenir kaufen nicht vergessen und auch einen Film hab ich gedreht, aber ich bin im Filme schneiden noch nicht so fix, als das ich das jetzt schon fertig haben würde. Aber wenn ihr immer Alle ganz fleißig auf meinen Blog schaut, dann werdet ihr mein Video bestimmt demnächst finden.

Na ok, das wars dann erstmal wieder von meiner Seite. Ich hoffe euch hat mein kleiner, doch wieder ausführlich gewordener Bericht gefallen.

Ich wünsche Allen eine schöne Woche und ein tolles Halloween.Verkleidet euch schön und sammelt schön viele Süßigkeiten.

Tschüsssiii

und lasst euch nicht gruseln :party: