24. Juli 2009

Ich kann es wirklich nicht glauben, es ist so so toll. Steffi und Jörg heiraten endlich. Nach den vielen Jahren die sie nun zusammen sind (um ehrlich zu sein, ich kann nicht mal genau sagen, wie viele es nun schon sind) haben sie sich nun entschieden FÜR IMMER zusammen bleiben zu wollen.

Ich habe noch nie die Ehre gehabt einen Hochzeitseintrag machen zu dürfen und bisher auch nur einmal zur Hochzeit gratuliert. Das macht es nun noch viel schöner, dass ich meinen zwei lieben Freunden gratulieren kann.

Zu eurer Hochzeit am heutigen tag wünsch ich euch das aller Beste. Ich wünsche euch, dass ihr einen wunderschönen Tag verlebt und noch eine viel viel schönere Zeit all die Jahre danach. Ich wünsche euch, dass ihr immer glücklich zusammen seid und trotz der ein oder anderen Schwierigkeiten für immer  für einander da seid.

IN GUTEN UND IN SCHLECHTEN ZEITEN.

Genießt euren Tag und ich hoffe ihr werdet euch immer daran erinnern wie schön es war.

Ich bin traurig, dass ich leider nicht dabei sein kann und mit euch feiern kann, aber ich denk ganz fest an euch und ich hoffe es entstehen ein paar tolle Bilder.

Ich wünsche euch auf jeden Fall, nur das Beste auf der Welt und das ihr weiterhin eine tolle wunderschöne Zeit miteinander verbringt.

Ich geb euch eine riesige Umarmung und denk ganz fest an euch.

Hab euch lieb und habt einen wunderschönen Tag.

Bald sehen wir uns wieder und dann gratulier ich euch ganz persönlich.

dsc00867.JPG

 thing-called-love.jpg



23. Juli 2009

ein letztes Halli, Hallo an alle.

Nun ist es vorbei. Ein Jahr ist vorrüber und mein Amerika-Abenteuer ist fast vorbei.

Heute war mein letzter Arbeitstag in meiner Familie und somit ist mein Job als Au Pair vorbei.

Ich bin schon ganz aufgeregt, denn in ein paar Stunden gehts für mich nach California auf großen Urlaub mit Christian. Ich freu mich schon so riesig und weil ich so aufgeregt bin und Angst habe, dass ich was vergessen hab, kann ich grad auch keinen richtigen Gedanken fassen.

Ich wollt nur noch einmal Bescheid sagen, dass ich nun für ein paar Wochen wohl erstmal nur noch schwerer zu erreichen bin, aber wer mag kann mir natürlich gerne eine e-mail schreiben oder sich im Studi melden, da versuche ich immer mal zu checken.

Am 15. August werde ich dann nach New York zurück kommen und noch ein paar Tage mit Christian und dann noch mit meinen Freunden in Bronxville verbringen. Und dann….dann, am 18. August gehts zurück in die geliebte Heimat und ich werde dann am 19. August wieder in Rudolstadt aufschlagen (für jeden der das tolle Bedürfnis hat mich willkommen zu heißen (ich rechne mit hunderten )  :)   :)  :)   )

Ich kann nur sagen, dass ich mich riesig bei euch bedanke, wieviel Kraft und gute Wünsche mir alle gegeben haben. Ich hatte ein tolles Jahr und danke euch außerdem allen, dass ihr immer so lieb wart.

Ich gebe jedem einzelnen eine riesige Umarmung und freue mich unheimlich euch alle bald wieder zu sehen.

Ganz liebe Grüße

eure Peggy

kiss_lips.jpg



17. Juli 2009

Happy Happy Birthday!!!!!!

So meine allerbeste Nancy, nun wirst auch du endlich älter, und ich bin mal wieder jünger als du…naja das kennen wir ja schon.

Im Anlass des heutigen Tages bekommst natürlich auch du, als eingetragener V.I.P der meinigen Seite einen super Birthday Eintrag.

Ich wünsche dir nur das allerbeste auf der Welt zu deinem Geburtstag. Ich wünsche dir das alles genauso wird wie du es dir vorstellst und das dir nur Glück über den Weg hüpft.  Außerdem sollst du Glück in der Liebe und allem anderen haben.

Ich bin wirklich super traurig, dass ich nicht zu deiner Geburtstagsfeier erscheinen kann, aber du musst deswegen nicht traurig sein, dass dir dadurch vielleicht ein Geschenk durch die Lappen geht, denn dafür ist schon gesorgt. Ich hab schon etwas süßes, tolles für dich besorgt, was nur noch darauf wartet, von mir über den Atlantic geflogen zu werden. Ich bin jetzt schon ganz gespannt ob es dir gefällt.

Ich freu mich aber auf jeden Fall unglaublich sehr drauf meine Nancy wieder zu sehen und dich ganz fest zu drücken.

Habe einen super tollen Tag, genieße die Zeit und hoff du bekommst ne Menge Geschenke.

Ich hab dich ganz ganz ganz doll lieb und geb dir einen riesigen Schmatzer.

Bist die Beste.

Deine Peggy

und nun natürlich…..dein Picture:

und ich hätte kein besseres finden können    :party:      :kiss:

wild-birthday-guy-sb.jpg



7. Juli 2009

Halli Hallo Hallöle,

ich bins mal wieder die Fremde aus dem fernen Amerika. Wie versprochen berichte ich euch (fast) live von meinem 4th Juli Wochenende. Zusammenfassend kann ich gleich zu Beginn sagen, es war wirklich ein richtig tolles Wochenende. Wir hatten alles wichtige mit drin und es war klasse. Nun zu den Details:

Wichtigstes Detail: ich habe eine super schicke neue Kamera(ehrlich gesagt weiß ich grad garnicht ob ich das schonmal erzählt hab, egal ich machs einfach nochmal) naja wie gesagt ich hab eine super profimäßige neue Kamera und die macht unglaublich tolle Bilder und hat ein super Objektiv(9 Megapixel und 10fachen optischen Zoom). Alle Bilder die ihr also im Anschluss sehen werdet, wurden mit dieser super scharfen Kamera gemacht und sind genial.

Es war ja nun so, dass wir am Samstag Unabhängigkeitstag hatten. Und aus feierlichem Anlass habe ich mich in frühen Morgenstunden auf den Weg zum Slave(für viele Unwissende: mein Coffeeshop und 2. Zuhause) begeben und einen tollen frischen Kaffee getrunken. Dann gings daran mich selber auf den großen Tag vorzubereiten. Die Nägel haben ne Ammiflagge bekommen, meine Tasche wurde verziehrt und meine Haare auch ein bisschen. Man muss sich ja anpassen  :)  :). ich mein die meisten wissen ja schon, dass ich sehr crazy bin.

Als ich dann damit fertig war, hab ich mich mit Amy und ihren Eltern getroffen um nach Manhattan zu fahren. In Klammern hinzugefügt, es war klasse Wetter. In New York sind wir dann zum Central Park gelaufen, haben uns einen super Picnicplatz gesucht und unser Camp aufgeschlagen. Wir hatten wirklich so massig viel zu Essen, das war unglaublich. Bagett, Obst, Salad, Sekt, Chips und Wurst…es war toll. Dann habenwir uns aufgeteilt und Amy und ich sind ein wenig durch die Stadt gezogen. Und weil wir ja nichts besseres zu tun hatten und ich das eh schon ne Weile vorhatte, sind wir nen bisschen schoppen gegangen…und es war wirklich nur ein bisschen…..nur ein paar super, super tolle Nike Turnschuhe für Deutschland.

Aber jetzt ging es ja erstmal richtig los. Auf gings zum Hudson(Fluss an Manhattan), denn dort stieg dieses Jahr das große Feuerwerk. Gott sei Dank sind wir einer tollen Quelle aus dem Internet gefolgt und sind schon relativ früh dort hin. Wir hatten super Plätze zum Schauen und saßen mitten auf der 12. Avenue direkt am Hudson. Auch das war super. Nach wartenden, ein Picnic auf der 12. Avenue habenden, vielen Stunden, wurde es dann endlich dunkel und das Feuerwerk konnte losgehen.

Alle Bilder könnt ich gleich im Anschluss auch begutachten und ich kann nur sagen, meine super geniale neue Kamera hat ihren Job klasse gemacht. Als der ganze Rummel dann vorbei war sind wir wieder zurück zum Times Square gelaufen und dann zurück zum Zug. Es war also ein wirklich toller Tag.

Bilder sind hier:

Amy´s Eltern und unser riesiges Picknic im Central Parkman beachte den tollen Amerika-Schirmmeine neue Kamera musste am Rockefellercenter mal beweißen was sie alles kannund an der St.Patricks Cathedralpatriotisch wie ich binMenschenmassen ohne Ende:)auch meine Tache hat eine kleine amerikanische Verziehrung bekommenSonnenuntergang überm HudsonBlau, Rot, Weiße FontänenFeuerwerk überm HudsonMenschen quetschen sich über die 42 Str.Das Empire State Building in Flaggenfarben

Sonntag hat das dann aber fast noch getopt. Am Sonntag hab ich mich erneut mit Amy getroffen, weil wir zu einer exclusiven Nur-mit-Einladung-Party im Slave eingeladen waren. Slave hatte Sweet 16 und da mussten wir natürlich auch mit dabei sein. Ich glaub wir sind so gegen 5 dort aufgetaucht und ich bin gegen halb eins wieder dort verschwunden. Das zeigt also was für ein toller Abend das war. Details gibts dann in Deutschland  :)

Na gut soviel also zu meinem Wochenende. Alle die die sich aufs TFF gegeben hatten, hatten ja wie ich gehört hatte auch ein wirklich tolles Wochenende und tolle Musik.

Ich sag dann also mal wieder “Tschüss” ich muss nämlich zurück an die Arbeit aber habt alle eine tolle Woche und macht was schönes am Wochenende.

Man sieht sich dann bals wieder auf meinem Blog und auch ganz ganz bald wieder in Deutschland.

Hab euch alle ganz doll lieb.

Ahoi

Eure Peggy



3. Juli 2009

Halli Hallo meine Lieben,

und habt ihr mich schon vermisst. Bevor ich starte, will ich nur nochmal dran erinnern, dass ich am 24.Juni schon einen riesen langen Eintrag gemacht hab. Für alle die die es vielleicht übersehen haben  :)

So nun erzähl ich aber mal was so seid dem passiert ist. Im Voraus entschuldige ich mich schonmal für mein scheusliches Deutsch. Ich muss sagen, bei vielen Wörtern hab ich wirklich keine Ahnung mehr wie man die schreibt und ich versuch mir die nur vom englischen herzuleiten, also ich mach das nicht mit Absicht, nehmt es mir bitte nicht übel, aber ein jahr Amerika und fast auschließlich englische Freunde, haben mich an den Rand meiner Deutschkenntnisse gebracht. Hoffentlich wird meine liebe Abi-deutschlehrerin niemals, niemals meinen Blog lesen, sie würde mir glatt meine 12 Punkte im Leistungskurs streichen  :) also großes SORRY

Also was kann ich erzählen. Schon wieder eine Woche um, und es es geht immer schneller dem Ende zu. Meine Kidis gehen nun mittlerweile nicht mehr zur Schule, denn sie haben Sommerferien und hängen den ganzen Tag zu Hause rum. An sich kein großes Problem, wenn es zum einen nicht doch ab und zu noch regnen würde und vor allem meine Gastmum nicht zu Hause wär. Ich mein ist an sich jetzt kein Weltuntergang, aber ich fühl mich da und dort doch schon mal nen bisschen unnütz, denn wozu brauch man denn bitte ein Au Pair, wenn man selber zu Hause ist. Aber gut, ich bin schon schlimmes gewöhnt, damit komm ich nun auch noch klar.

Große Dinge stehen ja jetzt an:

4th of July , auch Independence Day, oder auf good old german : Unabhängigkeitstag wird an diesem Samstag gefeiert. Ich nenne es auch gerne mal: Patriotischer Höhepunktstag. Aber mögen wir es nenne wie wir wollen :)

Auf jeden Fall werden da jetzt schon wichtige Vorbereitungen getroffen, kräftig Flaggen aufgehangen, Fahnen verkauft und die Grille angeheizt. Für alle die die noch nie etwas von diesem Feiertag gehört haben, hab ich da mal ne schöne Geschichte ausgekramt:

Der amerikanische Unabhängigkeitstag (Independence Day) erinnert an die Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung vom 4 Juli 1776

Zu dieser Zeit führten die Einwohner der Dreizehn Kolonien an der Ostküste Nordamerikas einen Krieg gegen den britischen König und das britische Parlament, weil sie sich unterdrückt fühlten. Der Krieg begann 1775, doch als er sich weiter hinzog, erkannten die Kolonisten, dass sie nicht nur für eine bessere Behandlung, sondern für ihre Freiheit von der Herrschaft Englands kämpften. Die Unabhängigkeitserklärung, unterschrieben von allen Anführern der Kolonien, betonte dies deutlich und zum ersten Mal in einem offiziellen Dokument wurden die Kolonien als Vereinigte Staaten von Amerika bezeichnet.

Heute kennzeichnen Picknicks und patriotische Paraden, Konzerte und vor allem Feuerwerke (seit 1777) diesen amerikanischen Feiertag. Überall weht die amerikanische Flagge (wie auch an Memorial Day und an anderen Feiertagen).

Dieser Tag wird als Geburtstag der Vereinigten Staaten, als freie und unabhängige Nation, gefeiert. Die meisten US-Amerikaner nennen diesen Tag einfach „4th of July“ (dt. vierter Juli), weil er immer an diesem Tag begangen wird.

Ja muss ja sagen, das kam jetzt nicht aus meiner Feder, Wikipedia war mein stiller Helfer, aber zumindest wisst ihr jetzt was hier so los sein wird.

Ich hab ja nun auch meine super stylische, neue, glänzende, moderne, profi Kamera, und ich verspreche ganz ganz viele patriotische Bilder zu machen, um zu zeigen, wie das hier gefeiert wird.

Jetzt hätt ich ja was ganz ganz Wichtiges fast vergessen, ich war doch letztes Wochenende mal wieder bei meiner lieben Franzi zu Besuch im schönen Maryland. Diesmal nicht allein, sondern mit meiner Freundin Ireen aus New York. Zusammen hatten wir uns am Freitag  auf den Weg gemacht, weil ich zum einen unbedingt nochmal in meine alte heimat wollte und Ireen unebdingt einmal Washington D.C sehen wollte, durchaus verständlich, ist ja auch ne super tolle Stadt.

Also gings fürs Wochenende nach D.C. Zunächst sind wir am Samstag nach D.C rein und haben ihr alle wichtigen Sehenswürdigkeiten gezeigt, ich muss sagen ich hab sogar Dinge gesehen die ich selbst noch nicht kannte, unter anderem die Rückseite des Weißen Hauses oder das berühmte Smithsonian Museum und wir haben tolle Bilder geschossen.

Am Abend gings dann zur Grillparty zu ner Freundin (sturmfrei), und meiner Meinung auch einmalig, haben sich 5 Ossimädels zusammen in einem Haus in Amerika befunden und es außerdem noch geschafft einen Grill zum funktionieren zu bringen und auch Essen davon zu produzieren  :) Jetzt sag mal jemand das ist nicht einmalig  :)

Es war auf jeden Fall ein toller Abend. Man kann wirklich ganz einfach sagen: WIE IN DEUTSCHLAND

Am Sonntag gings dann wieder einmal in unser allerliebstes Old Ellicott City und an den schönen Fluss, an dem schon so viele tolle Bilder entstanden sind. Dort haben wir ein bisschen entspannt und sind anschließend noch nach Baltimore rein, muss die kleine Ireen ja alles mal gesehen haben  :)

Aber nun die Bilder:

die Hindenburg im Air und Space MuseumIreen, Phöbe und Franziwer sich erinnert....Dino aus Night at the MuseumFotoshooting :)the White House (von hinten:))Phöbe ganz ganz glücklichist das nicht gur getroffen:)abendliches BBQ in Phöbes Hausdie begnadeten Köchein Old Ellicott Cityunsere hübsche Franzi

Unerwartet, aber doch irgendwie gewuss, hab ich mich jetzt mal wieder verquasselt und wieder ne ganze Menge geschrieben. Aber ihr mögt mich ja auch für meinen Redeschwall  :)

Ich wünsch euch auf jeden  Fall allen ein wunderschönes Wochenende und habt eine super Zeit. Einen besonders lieben Gruß geb ich außerdem auch an alle die, die ihr Wochenende dem Tanzfest widmen. Unglücklicherweise verpass ich gerade jetzt mein erstes Tanzfest in meinem Leben und kann nur mental dabei sein. Aber allen die schön dort Party machen, wünsch ich riesig riesig viel Spaß und lasst es krachen.

Hab euch lieb

dicke Umarmung

eure nun nicht mehr so lange verschollene Peggy aus Amerika